Skip to: site menu | section menu | main content

                                        Don Bosco Zentrum Regensburg

                                                                      Damit das Leben gelingt

Gelübdeerneuerung Arnes Soshang



Vor mehr als 12 Jahrzehnten begannen deutsche Salvatorianer mit der Missionsarbeit im Nordosten Indiens



Ihr Wirken unter den einfachen Reisbauern war überraschend erfolgreich, fand aber ein jähes Ende, als die englische Kolonialmacht die Patres im Ersten Weltkrieg internierte und dann des Landes verwies. Vor 90 Jahren setzten Salesianer ihre Arbeit fort. Seither besteht eine enge Verbindung zwischen diesem Missionsgebiet und den deutschen Salesianern. Die beiden deutschen Provinzen und ein eigener Wohltäterkreis in Oberfranken, der Heimat des Gründers der Mission, haben durch ihre finanziellen Hilfen entscheidend zum Aufbau der dortigen Kirche beigetragen, die gegenwärtig bereits 7 Diözesen mit vier Salesianerbischöfe zählt.
So überrascht es nicht, dass auch junge Salesianer in Deutschland Theologie studieren. Einer dieser Standorte ist Regensburg. Hier wachsen zwei indische Mitbrüder Arnes und Primus hinein in das Leben eines Salesianers und vollziehen auch die einzelnen Etappen bis zur endgültigen Bindung durch die ewigen Gelübde.
Am 22. Mai verpflichtete sich Arnes Sohshang im Rahmen eines Gottesdienstes zu Ehren Mariens, der Helferin der Christen, für ein drittes Triennium zum salesianischen Ordensleben. Eine Gruppe von 20 Jugendlichen, mit denen er im März vergangenen Jahres in Taize war, und einige Studienkollegen gestalteten den Gottesdienst, bei dem der zweite Provinzialvikar P. Reinhard Gesing die Gestalt Mariens als beispielgebend für die Arbeit und das Leben eines Salesianers ausdeutete. Alle horchten dann aufmerksam hin, als Arnes die Gelübdeformel mit der Verpflichtung auf Armut, eheloser Keuschheit und Gehorsam sprach. Seine Gefühle fasste Arnes zum Schluss zusammen mit einem Danklied in seiner Muttersprache, das er selbst auf der Gitarre begleitete. Als Ausklang wurde zu einer Agape mit indischen Gerichten eingeladen.




Fotos:

Begrüßung durch Direktor Pater Wendel Die Heilige Messe mit Abt Emmeran  
Jugendliche malen Don Bosco Unser Kuchenbuffet  
     

(zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)


Back to top