Skip to: site menu | section menu | main content

                                        Don Bosco Zentrum Regensburg

                                                                      Damit das Leben gelingt

"Ab in die Natur!"


Fünf Tage und vier Nächte –
genau so lang war der Sommerausflug des
Don Bosco Zentrums Regensburg zum
Campingplatz am Brombachsee



Für unsere Jugendlichen, die ihr ganzes Leben in der Stadt verbracht haben, war
es eine neue abenteuerreiche Erfahrung.
Dank dieses Ausflugs konnten die Jugendlichen und die begleitenden
Mitarbeiter nicht nur frische Luft schnappen und der Natur nah sein, sondern
viel Neues lernen: Zelte und Pavillons aufbauen, Essen ohne einen Herd
vorbereiten, Schlafmatratzen und Schlafsäcke benutzen. Auch die Mitarbeiter
konnten neue Erfahrungen sammeln, die Jugendlichen und KollegInnen mal
von einer anderen, von der Arbeitssituation abweichenden Seite
kennenlernen.
Für viele Leute ist das Zelten eine Ruhezeit mit dreiteiligem Zyklus: Schlafen-
Grillen-Essen-Schlafen. Aber nicht für uns! Die Jugendzeit ist die Zeit der
Aktivitäten und neuen Erfahrungen. Damit es unseren Jungen und Mädchen
nicht langweilig wurde, hatten die Erzieher des Zentrums ein ereignisreiches
Programm vorbereitet.
Im Kletterwald konnten sich die Jugendlichen nicht nur als Tarzan oder Robin
Hood fühlen, sondern ihre persönliche Geschicklichkeit zeigen. Gleichzeitig
haben sie gelernt, den schwächeren Jugendlichen zu helfen und zusammen
Hindernisse zu überschreiten. Am Abend waren alle todmüde, aber glücklich!
Am nächsten Tag, damit die vom Muskelkater leidenden Arme ausruhen
konnten, haben wir die Beine angespannt: eine Rikscha-Fahrt um den See.
Die Fahrräder für vier Personen waren ein bisschen schwer zu lenken, aber
es hat eine Menge Spaß gemacht. Um schneller zu fahren mussten alle vier
Jugendlichen auf einer Rikscha in die Pedale treten, wodurch ein Team-Gefühl
entwickelt werden konnte. In der Mitte der Reise haben wir eine Schwimm- und
Standfußball-Pause gemacht. Bei der Rückfahrt haben sich manche
Jugendliche an die vorjährige Fahrt zur Nordsee erinnert, aber dann
entschieden, dass die bayrische Natur und bayrische Ansichten doch viel
besser sind.
Von der Sommerrodelbahn bis hin zum Go-Kart fahren und Pferde reiten auf dem
Bauernhof, hatten wir wirklich keine Zeit für Langweile. Sogar am letzten Tag
des Ausfluges sind wir bei der Rückfahrt nach Regensburg noch einen Umweg
gefahren, um den Freizeitpark Geiselwind zu besuchen. Erschöpft aber
glücklich und zufrieden sind wir spät abends zu Hause angekommen.
"Fahren wir nächstes Jahr wieder?" - haben alle Jugendlichen gefragt.



Foto:

Don Bosco Singers

(zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)


Back to top